Stimmen aus dem Kreativteam
X

Stimmen aus dem Kreativteam

Die Architektin:

Ein kreatives Ferienhaus für junge Leute? Da sollten solche, die vor Ort leben, selbst mitreden und mit gestalten. So entstand die Idee, Schüler aus Wolgast mitwirken zu lassen bei der Umgestaltung des verlassenen, aber reizvollen Backsteingebäudes aus der Kaiserzeit am Platz der Jugend. Das erste, was wir gemeinsam erledigten, war ein Vermessen des Baukörpers nach menschlichem Maß. Draußen mit Schritten und Armen. Drinnen mit Elle und Handspanne. Jeder konnte auf seine Weise ausdrücken, wie er sich seine Wunschschule vorstellt. Mit einem Traum-Lernzimmer und was er dort selbst gern lernen will – zaubern, Graffiti malen, meditieren oder was auch immer.
Anna Ohlrogge

Die Lehrerin:

Als der Gedanke Gestalt annahm, mit Schülern kreativ in der Planungsphase mitzumischen, war ich begeistert – und unsere Schüler auch. Aus vielfältigen Ideen wurden Zeichnungen und Collagen, daraus dann Modelle – Kunstunterricht in der Praxis. Zum Teil wurden sehr unkonventionelle Überlegungen lebendig umsetzt und es kamen verborgene Talente zum Vorschein. Ich bin fasziniert, mit wie viel Fantasie und Intensität sich meine Schüler eingebracht haben. Sich selbst und ihre Vorstellungen und Wünsche.
Anne Richter

Die Schülerin:

Das leere alte Backsteingebäude wurde von uns sozusagen erst einmal umarmt. Die Räume ausmessen, die Skizzen anfertigen, Einrichtungen ausdenken, Farben bestimmen – das war ein Abenteuer. Wir waren sofort Feuer und Flamme, als wir im Kunstunterricht zum ersten Mal von dem Projekt hörten. Wir haben Gruppen gebildet und alle Vorschläge für die Architektin in einer Mappe zusammengefasst. Nun sind wir alle sehr erfreut über das Ergebnis. Und warten gespannt auf das Urteil der Gäste im HundertHaus.
Alina Zillmer